Miniweekend 2014 

Samstag Morgen ging es in den verschiedenen Gruppen los. Von den verschiedenen Treffpunkten, verteilt im ganzen Dorf, wurden die Kinder von ihren Sherpas sicher zum Basislager geführt. Dort angekommen wurden zuerst die Zelte aufgerichtet und dann gebrätelt. Frisch gestärkt wurden die Kids zu echten Bergsteigern ausgebildet. Nach ein paar Einstiegsspielen konnten sie an verschieden schweren Kletterparcours ihr Können beweisen. Auch der Spassfaktor kam nicht zu kurz. Nach der anstrengenden Kletterausbildung konnte eine rasante Fahrt auf dem "Seilbähndli" genossen werden. 

Zur Stärkung vor dem Geländespiel gab es anschliessend ein Risotto und Pizza vom Grill. 

Dann wurde jedoch Alarm geschlagen. Die Schatzkarte von Vreni & Hansruedi Hasler wurde gestohlen. Der Dieb konnte dann zum Glück wieder gefasst und die Schatzkarte sichergestellt werden. Der (zum Glück trockene) Abend wurde gemütlich vor dem Lagerfeuer abgeschlossen. 

 

Am nächsten Tag ging es (bei tollem Wetter) endlich auf Schatzsuche. Der Schatz befand sich auf dem Gugen, auf welchen man nicht einfach nur laufen konnte. Man musste den Gipfel in Leiterli-Spiel Manier bezwingen. Das heisst immer würfeln, auf das gewürfelte Feld vorrücken, evtl. Fragen oder Aufgaben beantworten und mit ein bischen Pech wieder ein paar Felder zurück laufen oder mit ein bischen Glück ein paar Felder vorrücken. Hat man die Nummer 100 endlich erreicht, konnte die eigentliche Schatzsuche endlich losgehen. Der Schatz wurde dann von einer Gruppe gefunden, bevor alle anderen Gruppen überhaupt die Nummer 100 erreichten. Es folgte das Mittag Essen auf dem Gipfel und dann der etwas mühsame, aber sehr attraktive Abstieg. Um ca. 14.30 Uhr war das Miniweekend 2014 auch schon wieder Geschichte. Merci allen die dabei waren, es war toll! Wir freuen uns schon aufs Miniweekend 2015 :) 

Fotos sind in der Galerie unter Miniweekend 2014 abrufbar.